Jugend an die Strahlrohre

Geschrieben von Jürgen Hell. Veröffentlicht in Übungen 2016

Die Feuerwehrjugend war am 23. Juni 2016 eingeladen an einer Löschübung der Aktiven teilzunehmen. Die älteren Jugendmitglieder nutzten die Gelegenheit das Feuerwehrgeschäft haut nah mitzuerleben. Vom Kuppeln der Saugschläuche über die Verlegung der Druckschläuche bis hin zur Führung der Strahlrohre war alles dabei. Sichtlich begeistert waren die Kids bei ihrer ersten Aktivübung wo bei sommerlichen Temperaturen natürlich eine entsprechende Abkühlung nicht fehlen durfte.

Fahrzeug: LFB-A1

Teilnehmer: JFM Julian Bauchinger, JFM Oliver Bauchinger, JFM Fabian Horak, JFM Konrad Zwicklbauer, HBI Josef Niklas, HAW Franz Stiglbauer, AW Leopold Weidlinger, HBM Markus Mann, HBM Ludwig Mooshammer, HBM Josef Moser, HLM Jürgen Bichl, LM Stefan Gurtner, LM Pascal Vorauer,

  • tn_DSC_0296
  • tn_DSC_0297

Frühjahrsübung 2016

Geschrieben von Jürgen Hell. Veröffentlicht in Übungen 2016

Der Kommandant Stellvertretter OBI Ludwig Lobmeier lud am 23. Mai 2016 zur Frühjahrsübung.
Übungsannahme war das sich in seiner Werkstatt eine Person in der Montagegrube verletzt hatte und sich nicht mehr selber befreien konnte. Die Übungsmannschaft machte sich darauf hin zum Übungsort und wurde doppelt gefordert. Wie schon erwähnt befand sich eine Person in der Montagegrube, sie war auf Grund von starkem Rauch nicht mehr Ansprechbar als sie der Atemschutztrupp aufspürte. Eine rasche Rettung wurde durchgeführt. Zeitgleich zur Personenrettung wurden erste Löschversuche mit dem UHPS gemacht und die Wasserversorgung vom nahegelegenen Löschbehälter aufgebaut.

Fahrzeuge: KDO, LFB-A1

Mannschaft: HBI Josef Niklas, OBI Ludwig Lobmeier, HAW Franz Stiglbauer, AW Leopold Weidlinger, HBM Roman Bichl, HBM Markus Mann, HBM Ludwig Mooshammer, HBM Josef Moser, LM Pascal Vorauer, PFM Daniel Bell

Technische Monatsübung

Geschrieben von Jürgen Hell. Veröffentlicht in Übungen 2016

Übungsannahme war am Abend des 31. März 2016 ein Verkehrsunfall in Ellreching in der Nähe der Kläranlage. Die Feuerwehren St. Georgen und Weilbach nahmen an der Übung teil wobei erstmals die Zusammenarbeit der beiden Wehren mit dem hydraulischen Rettungsgerät geübt wurde.

Fahrzeuge: KDO, LFB-A1

Teilnehmer: HBI Josef Niklas, OBI Ludwig Lobmeier, HAW Franz Stiglbauer, AW Leopold Weidlinger, HBM Ludwig Mooshammer, HBM Josef Moser, HLM Jürgen Bichl, LM Pascal Vorauer, HFM Hannes Reich, HFM Matthias Stiglbauer, PFM Daniel Bell

  • tn_STI_0706
  • tn_STI_0709

Die ersten 6 von 10 Atemschutzträgern bestanden Finnentest

Geschrieben von Jürgen Hell. Veröffentlicht in Übungen 2016

Neue Spielregeln verlangen von den Atemschutzträgern neben der Ärztlichen Untersuchung nun auch die Absolvierung des sogenannten Finnentests. Da der Ausbildungsplan im Februar genau diesen Finnentest beinhaltete, trafen sich die ersten 6 der insgesamt 10 Atemschutzträger der Feuerwehr Weilbach am 18. Februar 2016 im Feuerwehrhaus um sich dem Test zu stellen.
Die Atemschutzträger hatten fünf Stationen zu bewältigen. Dabei konnte die jeweilige persönliche Leistungsfähigkeit festgestellt werden. Körperliche Fitness ist ein wesentlicher Punkt um den Test bestehen zu können.
Alle sechs Weilbacher Atemschutzträger bestanden diesen Test bravourös.

Wesentliche Eckdaten zu den neuen Spielregeln der Atemschutztauglichkeit, welche seit 01.01.2016 gelten.

  • Das Atemschutzuntersuchungsintervall ist bei den 18-40 jährigen - von 3 auf 5 Jahre erhöht worden. Dabei wurden die Untersuchungskriterien klar verschärft.
  • Wesentlich ist, das nun auch der BMI (Body-Mass-Index) zur Bestimmung der Tauglich oder Untauglichkeit herangezogen wird. Überschreitet man ihn, spielt der Nachweis von fundierter AS-Ausbildung, regelmäßig durchgeführte Übungen, kürzlich erlangte Atemschutzleistungsabzeichen/Atemschutzleistungsprüfungen, körperliche Fitness oder der positiv absolvierte Finnentest keine Rolle mehr - der Mann oder auch die Frau ist untauglich.
  • Eingeführt worden ist - wie erwähnt - der Finnentest, dieser muss einmal jährlich von jedem AS Träger durchgeführt werden. 
  • Alles in Allem muss die Feuerwehr Weilbach ein Minus von 30-40% an Atemschutzträgern hinnehmen. Dieses Minus beschert alleine das BMI Regelwerk.

ASLT-Teilnehmer: HAW Jürgen Hell, HBM Roman Bichl, HBM Josef Moser, HLM Jürgen Bichl, OFM Matthias Stiglbauer, PFM Daniel Bell

ASLT-Aufsicht: HBI Josef Niklas, OBI Ludwig Lobmeier, AW Leopold Weidlinger, HBM Ludwig Mooshammer

  • ASLT (1)
  • ASLT (10)

Lotsenschulung

Geschrieben von Jürgen Hell. Veröffentlicht in Übungen 2016

Der kalten Jahreszeit entsprechend wurde am Donnerstag, 14. Jänner 2015 eine Schulung im Feuerwehrhaus durchgeführt. Lotsen und Nachrichten Gruppenkommandant Roman Bichl führte dabei durch das Programm und Erläuterung des Formular Einsatzmeldung sowie den „Einsatz- Übung und Tätigkeitsbericht“. Einsatzunterlagen wie Wasserkarte wurden durchbesprochen und Funktionen des Warn und Alarmsystems wiederholt.

Teilnehmer: HBI Josef Niklas, OBI Ludwig Lobmeier, HAW Franz Stiglbauer, AW Leopold Weidlinger, HBM Roman Bichl, HBM Markus Mann, HBM Ludwig Mooshammer, HBM Josef Moser, OBM Kurt Kasbauer, HLM Jürgen Bichl, HFM Dietmar Piereder, HFM Hannes Reich, OFM Matthias Stiglbauer, PFM Daniel Bell

  • tnnn_P1140987
  • tnnn_P1140988

Wetterwarnungen

ZAMG-Wetterwarnungen
 
 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Einsätze in Oö.

Landes-Feuerwehrkommando OÖ laufende Einsätze

Warn- und Alarmsystem, Alarmierungen in Oberösterreich Einsatzkarte laufend

Aktuelles Wetter

at.wetter.tv: Weilbach Wetter Weilbach - Morgen Wetter Weilbach